Schlagkraft der Löschgruppe Gestringen wird mit einem LF 20 gestärkt

Übergabe des LF20 an die LG Gestringen

 

Nach 33 Jahren wurde das alte LF16TS der Löschgruppe jetzt durch ein LF 20 ersetzt. In einer kleinen Feierstunde übergab Bürgermeister Heinrich Vieker das neue Fahrzeug am 6.April 2014 an die Feuerwehr. Das neue LF20 ist mit modernster Technik ausgestattet und "stärkt die Fahrzeugflotte der Espelkamper Wehr ungemein", unterstrich das Stadtoberhaupt in seinem Grußwort.
Das ausgesonderte Fahrzeug genießt jetzt den verdienten Ruhestand im Feuerwehrmuseum Kirchlengern.

Doch ein bisschen Wehmut schwang schon in den Worten von Löschgruppenführer Stephan Dresing mit, als er den Schlüssel für das neue Löschfahrzeug in Empfang nahm. "Das alte LF 16TS ist von uns immer sehr gepflegt worden, fehlen wird uns auch der Klang des Fahrzeuges, der schon vorn Ferne ankündigte, dass die Gestringer im Anflug sind." Doch die Freude überwiegt deutlich.

Bürgermeister wie Wehrführer hoben die guten Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Stadt hervor. "Wir legen größten Wert auf eine schlagkräftige Feuerwehr", betonte Heinrich Vieker. So sei auch die Anschaffung dieses Fahrzeug in enger Abstimmung mit der Wehrführung erfolgt. Rund 270.000 Euro hat die Stadt dafür investiert.

"Das neue Fahrzeug ist ein großer Gewinn für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in Espelkamp", versicherte LdF Reiner Hußmann. Der einsatztaktische Wert des mit den besten technischen Raffinessen ausgestatteten Löschgruppenfahrzeugs sei wesentlich höher als der des Vorgängers. Das Fahrzeug ist schwerpunktmäßig für die Brandbekämpfung ausgerüstet, kann aber auch für technische Hilfeleistungen im kleinerem Umfang eingesetzt werden.

 

Die wesentlichen technischen Daten zur Ausstattung des neuen Fahrzeuges (teilweise ergänzend zur DIN 14530-11):

  • Fahrgestell Mercedes Benz Atego 1529 AF (4x4), Gesamtmasse 15 to / 213 KW, Automatikgetriebe mit Schleuderketten an der Hinterachse
  • Feuerlöschkreiselpumpe FP 10-3000
  • Tragkraftspritze PFPN 10-1000 (EN1028)
  • 2000l-Wassertank
  • Ausfahrbarer Lichtmast in LED-Technik
  • Umfeld- und Geräteraumbeleuchtung und Heckabsicherung in LED-Technik
  • 4 Pressluftatmer im Mannschaftsraum, während der Fahrt anlegbar
  • Entnahmehilfe für Steck- und Schiebeleiter
  • 2 fahrbare Einpersonen-Schlauchhaspeln
  • 1 Kettensäge mit PSA
  • 30 B-Schläuche
  • 13 C-Schläuche
  • 4 D-Schläuche
  • Nebellöschsystem
  • 1 Belüftungsgerät
  • 2 Schnellangriffsverteiler B
  • Schmutzwasserpumpe Mini-Chiemsee 1400
  • 6 Saugschläuche hängend im Geräteraum
  • 6 Schaummittel Kanister (20Ltr.)
  • 1 Mittelschaumpistole
  • 1 Mittelschaumrohr (M4-60)
  • 1 Stromerzeuger 11 KVA
  • 1 Flutlichttrage m.2 Halogenscheinwerfern (je 1000W)
  • 1 Traverse m. 2 Halogenscheinwerfern (je 1000 W)
  • 2 Verkehrssicherungsboxen mit je 5 Turboflare Bitzleuchten und 3 Verkehrsleitkegel, faltbar
  • 2 Wathosen
  • 1 Fettbrandlöscher
  • 1 Pulverlöscher
  • 1 Kübelspritze
  • 1 Säbelsäge
  • 1 Trennschleifer  

 

lf20-1
lf20-2
lf20-3
lf20-4
lf20-5
1/5 
start stop bwd fwd