Ein spannender Tag bei der Feuerwehr

ferienspiele2014

Bei hochsommerlichen Temperaturen von deutlich über 30 Grad erlebten rund 20 Kinder einen interessanten und spannenden Nachmittag bei den diesjährigen Feuerwehr-Ferienspielen. 

Für viele Kinder verbindet die Feuerwehr zwei Elemente: Zum einen das Feuer, das es zu bekämpfen gilt und zum anderen das Wasser. Angesichts des bis dahin heissesten Tag des Jahres dürfte es für die Teilnehmer um so erfreulicher gewesen sein, dass das Element an diesem Tag im Vordergrund stand.

Unter Federführung des Zuges West hatten die Wehrleute einschließlich der Jugendfeuerwehr ein buntes Programm für die Mädchen und Jungen zusammengestellt, bei dem sie spielerisch und mit viel Spaß das breite Aufgabenspektrum der Feuerwehr kennenlernen konnten. Die Kinder durften in in kleinen Gruppen zu verschiedenen Stationen in Gestringen, Frotheim, Vehlage und Epelkamp-Mitte fahren. 

In Frotheim haben die jungen Teilnehmer ausprobiert, wie viel Kraft es erforderte einen Feuerwehrstrahlrohr unter unter Kontrolle zu behalten. Dabei bestand die Aufgabe darin, einen Ball durch einen kleinen Parcour mit Hilfe des Wasserstrahls zu lenken. 

Eine weitere Station war der Mittellandkanal. Dort drehte die Löschgruppe Gestringen mit einem Einsatzboot der Feuerwehr rasante Runden über das Wasser. Zudem konnten die Jungen und Mädchen - natürlich unter fachlicher Anleitung - einmal einen großen Wasserwerfer bedienen. 

Am Gerätehaus Vehlage konnten sich die Kinder im Kistenklettern erproben. Dabei war Geschicklichkeit und etwas Mut gefragt. Der Standort für diese Station war bewusst so gewählt - im Gerätehaus Vehlage ist die Höhenrettungsgruppe der Wehr untergebracht.

In große Höhe ging es auch an der Feuerwache in Espelkamp. Bei einer Fahrt mit dem Korb des Teleskopmastes in luftige Höhe war ein einmaliger Blick über das Stadtgebiet möglich.

Beim Abschluss in Fabbenstedt gab es für alle Teilnehmer einen leckeren Imbiss vom Grill und ein Erinnerungsfoto an den spannenden Nachmittag.

Zugführer Dirk Beste und der stellvertr. Leiter der Feuerwehr Michael Dresing, die den Tag zusammen geplant und geleitet haben, zeigten sich vor allem über die gute Zusammenarbeit aller Löschgruppen sehr zufrieden: "Es ist sehr schön, dass wir wieder mehrere Staionen an unterschiedlichen Orten anbieten konnten. Außerdem hat unser Nachwuchs in der Jugendfeuerwehr den Tag sehr aktiv mitgestaltet."

ferien2014-1
ferien2014-10
ferien2014-11
ferien2014-12
ferien2014-13
ferien2014-14
ferien2014-19
ferien2014-20
ferien2014-4
ferien2014-5
ferien2014-6
ferien2014-7
ferien2014-8
ferien2014-9
01/14 
start stop bwd fwd